/* Google Schriftfont */ Eine kleine Prise Anna: September 2016

Freitag, 30. September 2016

Gin Basil Smash



Das ist mir in meinem Berufsleben auch noch nicht passiert - ich hatte nicht auf dem Schirm, dass ein langes Wochenende vor uns liegt. Als ich zum Feierabend “Tschüss, bis Montag” sagte, meinte Cheffe, dass ich da wohl allein im Büro wäre… ich hatte den 3. Oktober als Feiertag doch tatsächlich nicht in meinem Programm. Umso größer war natürlich die Freude auf einen geschenkten Tag, der noch nicht verplant war. Was konnte man damit alles anfangen! Ich wollte doch noch so viele Rezepte ausprobieren. Also schnell einen Großeinkauf gestartet und gedanklich schon einen Cocktail gemixt, bei dem ich eine love-to-do-Liste aufstellen wollte.


Mittwoch, 14. September 2016

Ceviche - marinierter Fischsalat mit Avocado, Erdbeeren und Garnelen


Wir haben den 14. September und der Sommer gibt nochmal richtig Gas. Temperaturen, die wir uns in den Vormonaten gewünscht hätten. Fast schon ein bisschen zu heiß - man weiß kaum, was man anziehen soll, wenn man den ganzen Tag im Büro verbringen muss. Und bei der Wärme zu kochen ist auch recht schweißtreibend, auch wenn ich sonst sehr gerne in der Küche stehe. Aber ich will mich nicht beschweren und freue mich dennoch, dass die Sonne es so gut mit uns meint. Um die Arbeit zur genussvollen Nahrungsaufnahme aber so angenehm wie möglich zu gestalten, habe ich diesmal meinen Kühlschrank für mich “kochen” lassen. Jaa, das geht, wenn man sich das richtige Essen dafür aussucht.

Fruchtige French-Toast-Rollen

 
Frühstück? Das fällt in der Woche morgens bei mir aus, weil's da immer schnell gehen muss und ich zu Hause keine Ruhe dafür habe. Kaum bin ich im Büro, meldet sich nach kurzer Zeit der kleine Hunger und dann ist es gut, wenn ich mir am Abend vorher mein Frühstück-to-go vorbereitet habe.

Am Wochenende sieht es da schon anders aus. Da wird das Frühstück zum Spätstück und darf auch mal etwas gehaltvoller sein. Wie zum Beispiel die gepimpte Version eines French Toast oder “Armer Ritter”, wie er auch gern genannt wird. Aber einen armen Ritter zum Frühstück, wo man doch morgens speisen soll, wie ein Kaiser?


Donnerstag, 8. September 2016

Zwetschgenkuchen mit Hefeteig

 
Habt ihr auch so schöne Erinnerungen an eure Kindheit? Bis ich fünf Jahre alt war, lebten meine Großeltern in einem kleinen Dorf. Mein Opa war Dorfschullehrer und ihr Haus war direkt neben der kleinen Schule. Ein schöner Garten - und in meiner Erinnerung kommt er mir riesengroß vor - gehörte zum Haus. Neben herrlichen Blumen gab es eine reichhaltige Auswahl an Obst und Gemüse. Für mich als Kind war es ein Schlaraffenland diesen Obst- und Gemüsegarten zu durchforsten.